Besondere Schiffe im ENIGMA-Mod

Gesperrt
J.R.
Server-Administrator
Beiträge: 135
Registriert: Do 20. Mär 2014, 20:51
Kontaktdaten:

Besondere Schiffe im ENIGMA-Mod

Beitrag von J.R. » Mi 21. Sep 2016, 21:47

"/RESTART"-Schiffe:

ANUBIS "Rookie" - Modifizierter Jäger des Ordens:
Nur diese einzigartige "Rookie"-Version des "Schweren Jägers des Ordens" wurde speziell für unerfahrene Piloten mit einer bionischen Hülle versehen. Diese hauchdünne Beschichtung aus Nanobots ist in der Lage diverse Beschädigungen selbständig zu reparieren und bietet damit erhöhten Schutz vor Hüllenschäden, die z.B. durch Beschuss oder radioaktive Strahlung im Weltraum entstehen. *Reparaturkapazität 25 HP/s. Er verfügt ausserdem über einen der begehrten ZUBEHÖR-Slots, und kann dadurch noch zusätzlich sehr individuelle Leistungssteigerungen erhalten.
(Erhältlich: Standard-Schiff nach dem "/restart" eines Chars)

Typhoon Sonderserie "FUCHS":
Dieser Jäger dient als Zielobjekt für den Server-Event "FUCHSJAGD" und verfügt daher nur über begrenzte Offensiv- bzw. Defensiv-Möglichkeiten. Besonders zu erwähnen ist aber seine bionische Hülle, die selbstständig Beschädigungen am Schiffsrumpf mit einer Kapazität von 15 HP/s repariert. Um das sonst völlig unbeleuchtete Schiff auch aus großen Entfernungen entdecken zu können, macht der Fuchs alle 30 Sekunden durch ein weithin sichtbares rotes Licht auf sich aufmerksam. Der montierte Tarngenerator verfügt zwar über eine sehr lange Wirksamkeits-Dauer von 3 Minuten, jedoch lässt er sich nur alle 7 Minuten aktivieren. Ebenso ist die Aktivierungszeit mit 10 Sekunden relativ hoch. Dem Fuchs-Piloten sollte es damit trotzdem möglich sein, sich zumindest zeitweise aus gefährlichen Situationen zu retten. Derjenige, der den Fuchs dennoch erlegen kann, erhält für den Abschuss dieses EXTREM schnellen und manövrierfähigen Schiffes eine hohe Death-Penalty-Prämie !
(Erhältlich: NUR bei freigeschalteter /restart-Option: FUCHSJAGD)

Trägerschiffe:

ATHLON - Träger-Kreuzer:
Dies ist unumstritten das leistungsfähigste Unterstützungs-Schiff in Sirius. Bis zu 8 Piloten der eigenen Gruppe können durch die Konsolen-Eingabe "/d" an diesem Schiff andocken um Munition zu kaufen oder ihr Schiff reparieren zu lassen. Als CARRIER transportiert der Kreuzer bei einem Standort- oder Systemwechsel alle angedockten Schiffe mit sich. Die bereits montierten 9 Flak- und 2 Raketen-Türme lassen sich nicht auf Schiffen anderer Klassen verwenden und sind in erster Linie auf die Abwehr von Jäger-Angriffen ausgelegt. Dieses Raumschiff verfügt über 4 Montagemöglichkeiten für Zubehör und eine extrem starke Panzerung. Ausserdem ist es als einzigstes Schiff in der Lage sogar 3 Haupt-Schutzschilde der Klassen 9 bzw. 10 zu tragen.
(Erhältlich: Planet Kreta, Planet Colossus Prime)

HERCULES - Träger-Korvette:
Der Hercules ist ein Trägerschiff der Korvettenklasse und verfügt über einige Besonderheiten. So können bis zu 4 Piloten der eigenen Gruppe durch die Konsolen-Eingabe "/d" an diesem Schiff andocken, um Munition zu kaufen oder ihr Schiff reparieren zu lassen. Als CARRIER transportiert der Hercules bei einem Standort- oder Systemwechsel alle angedockten Raumschiffe mit sich. Die vier bereits montierten "GRIZZLY" Torpedo-Werfer machen diese Korvette zum gewaltigsten Schlachtschiff-Killer der Kolonien. Er verfügt ausserdem über 3 Montagemöglichkeiten für Zubehör und eine extrem starke Panzerung. Zusätzlich ist dieses aussergewöhnliche Schiff in der Lage, sogar 2 Haupt-Schutzschilde der Klasse 9 bzw. 10 zu tragen.
(Erhältlich: Planet Kreta, Planet Colossus Prime)

Spezial-Schiffe:

THUNDERBIRD - Jagdbomber:
Der Aufklärer Raptor diente als konzeptionelle Vorlage für den THUNDERBIRD. Die bereits montierten GRIZZLY-Torpedo-Werfer sind mächtige Waffensysteme, die diesen Bomber unverzichtbar für Anti-Schlachtschiff Einsätze machen. Auch er verfügt über Erweiterungsplätze für Energie und Schildkapazität.
(Erhältlich: Planet Manhattan, Planet Colossus Prime, Forschungsstation Ultimax, Schlachtschiff Mississippi)

ORION CSK - Jagdbomber:
Dieser Bomber stellt in seiner Klasse alle anderen Raumschiffe in den Schatten. Seine mächtige Panzerung und die bereits vormontierten GRIZZLY-Torpedowerfer sind konkurenzlos. Als Antwort der Korsaren auf den THUNDERBIRD der Allianz, fürchten ganz besonders die Besatzungen von Schlachtschiffen seine gewaltige Feuerkraft. Für einen schweren Bomber verfügft er ausserdem über eine erstaunlich gute Wendigkeit, und erwies sich in zahlreichen Tests als echter Alleskönner.
(Erhältlich: Basis Cadiz)

HURRICANE - Jagdbomber:
Dieses Spezial-Schiff kann nur von Piloten erworben werden, welche die ultimative Herausforderung der EXODUS-CHALLENGE erfolgreich abgeschlossen haben. Besonderes Merkmal dieses exzellenten Jagdbombers ist die Möglichkeit auf dem ersten von insgesamt 3 Torpedo-Slots auch wahlweise einen Reiseflugunterbrecher montieren zu können.
(Erhältlich: Station Sevastopol)

MEGALODON - Taktischer Bomber:
Dieses Schiff ist mit grossem Abstand die mächtigste Angriffs-Waffe bei taktisch geführten Kampf-Einsätzen. Durch die 6 vormontierten Torpedo-Werfer und einem A-PM Minenleger ist die Feuerkraft des MEGALODON so gewaltig, dass selbst grosse Schlachtschiff-Verbände und stark befestigte Stationen diesen riesigen Bomber fürchten müssen. Seine eingeschränkten Möglichkeiten zur Verteidigung gegen Angriffe von schnellen Jägern und die teilweise etwas schwerfällige Manövrierfähigkeit machen es hingegen fast unabdingbar, dieses aussergewöhnliche Schiff wirklich nur im Verband mit ausreichendem Geleitschutz (z.B. in Form von eskortierenden Abfangjägern) einzusetzen.
(Erhältlich: Planet Manhattan)

HORNET - Taktischer Minenleger:
Dieses stark gepanzerte Spezial-Schiff kann bei taktisch geführten Kampf-Einsätzen eine oftmals weit unterschätzte Aufgabe übernehmen. Die Möglichkeit sogar 3 Minenleger tragen zu können befähigt die HORNET tödliche Minen-Blockaden zu errichten, die selbst von grossen Schlachtschiff-Verbänden kaum zu durchbrechen sind. Die stark eingeschränkten Fähigkeiten zur Selbst-Verteidigung und seine (in manchen Bereichen) extrem träge Steuerung machen es hingegen fast unabdingbar, dieses aussergewöhnliche Schiff wirklich nur im Flotten-Verband oder mit ausreichendem Geleitschutz einzusetzen.
(Erhältlich: Defender Werft, Schlachtschiff Osiris, Basis Mactan)

Schwere Jäger:

GUARDIAN - Schwerer Jäger:
Kurz nach den historischen Ereignissen, die durch die Zerstörung des Freihafens 7 ausgelöst wurden, ließ sich Jun´Ko Zane dazu überreden, ihre bewährten Umbauten am Sonder-Model des "Defenders" genauer analysieren zu lassen. Viele ihrer herausragenden Modifikationen flossen daraufhin als neuer Standard in den modernen Schiffsbau ein, und der berühmteste aller Liberty-Jäger ist inzwischen EXKLUSIV beim Schiffshändler des Planeten Manhattan erhältlich. Die Kampfkraft dieses "Schweren Jägers" bedarf dabei keinerlei Erklärungen... so stehen doch seine erbrachten Leistungen in jedem Geschichtsbuch der Neuzeit.
(Erhältlich: Planet Manhattan)

ADLER MK1 - Sehr schwerer Jäger:
Modifizierte Version des berühmten Zivilen Jägers mit 2 Erweiterungsplätzen für Upgrades und leichten Veränderungen der herkömmlichen Bewaffnungsoptionen. Der ideale Jäger für Kampfeinsätze in denen extremste Wendigkeit und Feuerkraft erforderlich sind.
(Erhältlich: Freihafen 9)

TITAN MK1 - Sehr schwerer Jäger:
Die Techniker der Korsaren verbesserten am Standard-Titan die Panzerung und ermöglichten durch umfangreiche Umbaumassnahmen auch die erweiterbaren Schild- und Energie-Kapazitäten. So werden maximale Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten garantiert, während das Schiff extrem manövrierfähig bleibt.
(Erhältlich: Basis Cadiz, Basis Leon, Planet Kreta)

SABRE MK1 - Sehr schwerer Jäger:
Im Sabre verschmelzen Grenzwelt-Genialität und die neuesten Technologien zu einer tödlichen Waffe. Das Schiff glänzt mit enormer Angriffs- und Defensivfähigkeit und verfügt über 2 Erweiterungsplätze für Energie und Schildkapazität.
(Erhältlich: Basis Cadiz, Basis Leon, Defender Werft, Planet Kreta, Schlachtschiff Osiris)

ANUBIS MK1 - Sehr schwerer Jäger der Allianz:
Die einzigartige Anubis-Klasse wurde von Orillions Technikern weiter entwickelt. Als neuer Standard-Jäger der schweren Allianz-Staffeln verfügt auch dieses Schiff über Möglichkeiten zur Erweiterung der Energie- und Schildkapazitäten.
(Erhältlich: Schlachtschiff Osiris, Defender Werft)

ANUBIS MK2 - Sehr schwerer Jäger:
Der Anubis MK2 ist eines der mächtigsten Kampf-Schiffe in ganz Sirius. Fast als einzigster seiner Klasse ist er in der Lage sogar 4 Waffen der Klasse 10 zu tragen und verfügt über 3 der begehrten Erweiterungsplätze für Schild- und Energiekapazitäten. Nur Top-Piloten beherrschen diesen aussergewöhnlichen Sehr schweren Jäger.
(Erhältlich: Forschungsstation Ultimax)

GLADIUS - Sehr schwerer Jäger:
Der Gladius ist mit Abstand der mächtigste Jäger den die Piraten je entwickelt haben. Er kann 4 schwere Waffen der Klasse 10 tragen und verfügt über 3 Erweiterungsplätze für Schild- und Energiekapazitäten. Als Antwort auf den schwersten Allianzjäger Anubis MK2 ist er mit seiner gewaltigen Feuerkraft ein gefürchteter Gegner.
(Erhältlich: Basis Leon)

TORNADO- Sehr schwerer Jäger:
Dieses Spezial-Schiff kann nur von Piloten erworben werden, welche die ultimative Herausforderung der EXODUS-CHALLENGE erfolgreich abgeschlossen haben. Bei der Entwicklung des Tornado wurden die neusten technischen Möglichkeiten auf ein modernes Schiffsmodel übertragen. Er entspricht in seiner Leistungfähigkeit und Ausstattung fast exakt dem Top-Model der Korsaren GLADIUS.
(Erhältlich: Station Sevastopol)

Leichte Jäger:

ARCHANGEL - Leichter Jäger:
Der Archangel wurde von den Technikern der Defender-Werft als reiner Abfangjäger konzipiert und zeichnet sich durch enorme Wendigkeit und Kampfkraft aus. Seine Bewaffnungsmöglichkeiten und Flugeigenschaften sind in jeder Hinsicht so überragend, daß er inzwischen sogar von den Top-Piloten der Kopfgeldjäger bevorzugt wird. Ausserdem verfügt er über einen Erweiterungsplatz für Energie und Schildkapazität.
(Erhältlich: Schlachtschiff Hood, Schlachtschiff Rio Grande, Station Sheffield, Freihafen 9, Planet Enigma Prime)

CERBERUS - Leichter Jäger:
Der Cerberus wurde als direkte Antwort auf den ARCHANGEL der Allianz entworfen. Auch er zeichnet er sich durch enorme Wendigkeit und Kampfkraft aus und verfügt über einen Erweiterungsplatz für Energie und Schildkapazität.
(Erhältlich: Basis Leon)

RAIDER - Leichter Jäger:
Der RAIDER belegt die ultimative Spitze in der Klasse der leichten Jäger. Er vereinigt eine unglaubliche Manövrierfähigkeit mit wirklich überzeugender Feuerkraft. Ursprünglich als Abfangjäger konzipiert, stellt er nun doch die Übergangsstufe zum Schweren Jäger dar.
(Erhältlich: Forschungsstation Ultimax)

CYCLONE - Leichter Jäger:
Dieses Spezial-Schiff kann nur von Piloten erworben werden, welche die ultimative Herausforderung der EXODUS-CHALLENGE erfolgreich abgeschlossen haben. Die Leistungsdaten des Cyclone sprechen für sich. Besonders zu erwähnen ist aber seine hervorragende Panzerung, die diesen wendigen Abfangjäger durchaus vergleichbar mit Schiffen der Schwere Jäger-Klasse macht. Nur bei diesem einzigartigen Schiffsmodel wurden, trotz der enormen Widerstandsfähigkeit seiner Hülle, die herausragenden Flugeigenschaften von leichten Jägern erhalten.
(Erhältlich: Station Sevastopol)

RAPTOR - Scout-Schiff/Aufklärer:
Der Raptor wurde von Grund auf als Leichter Jäger für Aufklärungs-Missionen konzipiert. NUR Piloten dieses Schiffes können den Standort eines beliebigen (Spieler-) Schiffes im aktuellen System lokalisieren. *Konsolen-Befehl: "/loc (Spielername)" Auch wenn die Frachtraum- und Panzerungs-Kapazitäten dieses "Scout"-Schiffs unterdurchschnittlich gehalten wurden, so zeichnet es sich doch durch seine fortschrittliche Bordtechnik aus. Ein verbesserter Scanner und der vormontierte "DESASTER Torpedo-Werfer" sind besondere Ausrüstungsgegenstände, die dieser extrem wendige Aufklärer zur Unterstützung bei Anti-Jäger Missionen tragen kann. Ausserdem verfügt er über einen Erweiterungsplatz für die Energie- und Schildkapazitäten.
(Erhältlich: Schlachtschiff Suffolk, Schlachtschiff Osiris, Planet Houston, Planet Enigma Prime, Freihafen 9)

INTERCEPTOR - Leichter Jäger:
Der unter dem Codenamen XT-4C entwickelte INTERCEPTOR repräsentiert die ultimative Spitze in der Klasse der Abfangjäger. Er vereinigt eine hervorragende Manövrierfähigkeit mit wirklich imposanter Feuerkraft. Zwar wurde er ursprünglich als reiner Aufklärer konzipiert, allerdings erreicht er durch seine neuartige Panzerung und die erweiterten Montagemöglichkeiten für Equipment nun doch die Übergangsstufe zum Schweren Jäger.
(Erhältlich: Forschungsstation Triton (Planet Kraken Nachtseite)

Frachter:

Allianz-Serie DROMEDAR - Frachter:
Das verbesserte Dromedar der Allianz kombiniert die besten Eigenschaften der Y-Serie mit einer völlig neuen, verstärkten Struktur und Defensivmatrix. Ein Muss für jeden, der in unwirtlichen Gebieten Handel treibt.
(Erhältlich: Planet Pittsburgh, Planet Denver, Planet Houston, Planet Hamburg)

A-MF 2 - Allianz-Frachter:
Der Corellianische YT-1300 war ursprünglich ein äusserst schwerfälliger Frachter. Die Techniker der Defender Werft konnten die Ladezeit der Reiseflugtriebwerke nur durch den Einsatz eines "R2"-Roboters auf erträgliche 2,8 Sekunden reduzieren. Allerdings sind beim neuen A-MF 2 die Erweiterungsmöglichkeiten für die Schild- und Energiekapazitäten in der Frachter-Klasse konkurenzlos.
(Erhältlich: Planet Kurilen, Planet Houston)

BISON - Transporter:
Durch seine gewaltige Laderaum-Kapazität ermöglicht dieser Frachter äusserst profitable Handels-Reisen auch in unwirtliche Gebiete. Zwar ist die extrem verstärkte Hülle des Bisons in der Frachterklasse konkurenzlos, jedoch sind die Verteidigungsmöglichkeiten dieses besonders schwerfälligen Transporters sehr stark eingeschränkt. Auch wenn er sogar 2 Hauptschutzschilde der Klasse 9 tragen kann, so sollte doch jeder verantwortungsvolle Frachter-Pilot für einen ausreichenden Geleitschutz (z.B. in Form von stark bewaffneten Eskorten) Sorge tragen.
(Erhältlich: Schlachtschiff Missouri, Station Sheffield)

BISON MK2 - Transporter:
Die nochmals um 50% erweiterte Laderaum-Kapazität dieses Transporters konnte nur durch erhebliche Modifikationen des seither bekannten Bison-Chasis ermöglicht werden. Wie schon bei der ersten Generation, sind die Konfigurations- und Verteidigungs-Möglichkeiten auch bei diesem Schiff sehr stark eingeschränkt. Ausserdem verlangt die extrem schwerfällige Steuerung dieses Schwerlast-Transporters dem Pilot oftmals äusserst viel Geduld ab, und wird daher nur sehr erfahrenen Frachter-Piloten empfohlen.
(Erhältlich: Schlachtschiff Missouri, Planet Malta, Forschungsstation Triton (Planet Kraken Nachtseite))

ADMINISTRATOR und SERVERPOLIZEI:

TYPHOON Sonderserie "Opticon":
Der TYPHOON wurde in ALLEN Bereichen für ultimative Leistungsfähigkeit ausgestattet. Serverpolizisten und Administratoren verwenden diese Schiffe bei Bedarf, um Gesetz und Ordnung aufrecht zu erhalten. Piloten dieses Schiffes der Opticon-Serie haben keine Gegner... nur Opfer !
J.R. (MOD-AUTOR VON ENIGMA V.4 ATG)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast